Kategorien &
Plattformen

Oster-Challenge

für Kinder im Grundschulalter
Oster-Challenge
Oster-Challenge

Oster– Challenge
Du bist in der Grundschule und hast Lust in der Zeit vom 8. März bis 11. April herauszufinden,
was ein buntes Ei, ein Kreuz, ein leeres Grab und ein Hase, gemeinsam haben?

… und melde dich schnell an!
Email: d.bausch@liebfrauen-westerburg.de

… und freue dich auf die erste Aufgabe,die du ab Montag, 08.März 2021
lösen kannst.

Flyer Osterchallenge
Anmeldung

Schön, dass du bei der Oster-Challenge mitmachen möchtest.
Für jede gelöste Aufgabe wirst du von mir einen Buchstaben bekommen.
Wenn du am Ende alle Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringst,
dann findest du die Antwort auf die Frage, was ein buntes Ei, ein Kreuz,
ein leeres Grab und ein Hase gemeinsam haben.
Ich bin gespannt, auf dein Lösungswort.
Fange gleich an mit der ersten Aufgabe.

Video 1. Aufgabe

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Vorlage Fastenkalender

"Ich freue mich, dass du weiter raten möchtest, was das Ei mit dem Kreuz,
dem leeren Grab und dem Hasen gemeinsam haben.
Heute geht es um jemanden, der einen Auftrag zu erfüllen hat.
Schau dir das Video an. Hör gut zu. Vielleicht weißt du dann schon die Antwort.
Wenn nicht, hilft dir das Kreuzworträtsel.
Deine Antwort schicke bitte wieder an d.bausch@liebfrauen-westerburg.de.
Ab 22. März findest du hier dann eine neue Aufgabe.

Video 2. Aufgabe

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Kreuzworträsel

Einige Lösungen haben mich schon erreicht. Hast du Lust, noch weitere Rätsel zu lösen?
Ab heute kannst du die 3. Aufgaben hören.
Die Lösung schickst du bitte wieder an mich (d.bausch@liebfrauen-westerburg.de)

Ab Donnerstag, 25. März 2021 kannst du dann die nächste Aufgabe hier finden.
Viel  Erfolg beim rätseln.

Video 3. Aufgabe

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Mose, Tafeln

Palmsonntag

Damals

Jesus kommt mit seinen Jûngern nach
Jerusalem. Auf einem Esel kommt er
geritten. Jesus will mit seinen Freunden das
Paschafest in Jerusalem feiern.
„Jesus kommt! Jesus kommt!“ rufen die
Leute. Sie freuen sich, dass Jesus nach
Jerusalem kommt. Sie feiern ihn wie einen
König. Sie ziehen ihre Mäntel aus und legen sie auf die Straße, dass Jesus nicht
durch den Dreck reiten muss.
Sie reißen Zweige von den Bäumen und rufen: „Hosianna! Hoch soll er leben, der
König, der im Namen Gottes kommt. Gepriesen sei Gott!“

Heute

© Bianka Leonhardt, www.kinder-regenbogen.at
© Bianka Leonhardt, www.kinder-regenbogen.at

In den Kirchen werden die Palmbuschen gesegnet.
Die Christen denken an den Einzug von Jesus in
Jerusalem. Sie denken daran, wie sehr sich alle gefreut haben, dass Jesus kommt.
Es werden frohe Lieder gesungen. Und es wird aus der Bibel vorgelesen, was mit
Jesus passiert ist in den folgenden Tagen: vom letzten Abendmahl, von der Verhaftung und der Kreuzigung.

 

 

 

 

Wenn du dir auch einen Palmbuschen basteln möchtest, schau dir das Video an.
Es zeigt dir, wie es geht.

Video Palmbuschen basteln

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Deine Aufgabe:
Bastel dir einen Palmbuschen und schick mir ein Foto davon. Das Video zeigt dir,
wie es geht. Wenn du am Palmsonntag einen Gottesdienst besuchst, kannst du
deinen Palmbuschen segnen lassen.
Oder:
Male das Bild aus und schick mir ein Foto davon.
Die nächste Aufgabe findest du am 30. März hier – viel Glûck beim Raten

© Bianka Leonhardt in Pfarrbriefservice.de

Der Donnerstag nach Palmsonntag heißt „Gründonnerstag“.

Weißt du warum?

Es ist der Tag, an dem Jesus mit seinen Freunden das Paschafest gefeiert hat. Während des Paschafestes gibt es ein Mahl, an dem die Juden sich an den Auszug aus Ägypten erinnern. Bei diesem Mal gibt Jesus seinen Jüngern Wein und Brot und sagt dazu: immer wenn ihr zusammenkommt und Wein und Brot miteinander teilt, dann bin ich mitten unter euch.

So ist auch heute noch Jesus mitten unter uns, wenn wir im Gottesdienst Brot und Wein teilen.

Kennst du die Freunde von Jesus? Die 12 Apostel? Male das Bild aus und schreibe dazu die Namen der Apostel.

Wir nennen dieses Mahl heute das „Letzte Abendmahl“.

Nach dem Mahl geht Jesus mit drei seiner Jünger in einen Garten um zu beten. Dort wird er verhaftet. Einer seiner Jünger hat den Soldaten verraten, wo Jesus ist.

Deine Aufgabe für heute:

Wie heißt der Jünger, der Jesus verraten hat?

Schreibe die Namen der Freunde von Jesus auf, mit denen er das Letzte Abendmahl gegessen hat.

Abendmahl
© Pfarrei Liebfrauen Westerburg

Karfreitag

Kennst du das Wort „cara“?

Wahrscheinlich nicht. Es ist ein sehr, sehr altes deutsches Wort und meint „Trauer, traurig sein“.

Genau deshalb heißt dieser Freitag „Karfreitag“. Weil die Jünger von Jesus damals traurig waren und weil wir heute auch traurig sind.

Warum?

Eine Antwort auf diese Frage zu finden, ist heute deine Aufgabe: Weshalb waren die Jünger damals traurig – und weshalb sind wir heute traurig?

Wenn du die Antwort gefunden hast, dann ist damit ein Gegenstand verbunden, den du auf der Straße, im Feld oder im Wald, aber auch in den Kirchen finden kannst. Mache ein Foto und schicke es mir.

Viel Erfolg beim Suchen.

Eine letzte Aufgabe findest du ab 04.04. auf der Homepage.

Und wenn du alle Buchstaben, die du bekommen hast dann richtig zusammensetzt, findest du auch die Antwort auf unsere Frage „Was haben das Ei und das Kreuz und das leere Grab und der Osterhase gemeinsam?“

© Pfarrei Liebfrauen Westerburg

Ostern

Was ist deine Lieblings-Ostergeschichte?

Meine hat etwas mit diesem Kreuz zu tun:

Dieses Kreuz erinnert mich an eine Sonne. So rund und strahlend ist es in der Mitte. Die vier Balken erinnern an Zweige des Lebensbaumes. Dieses Kreuz mich daran, was passiert ist vor langer Zeit. Jesus war am Kreuz gestorben. Doch dann machten die Frauen eine Entdeckung. Sie gingen zum Grab, um den Leichnam von Jesus zu salben, so wie es üblich war. Doch das Grab war leer und Jesus verschwunden.

Die Frauen wurden von jemanden beruhigt.

Wer war das?

Was sagte er?

Ein TIPP schau dir das Ausmalbild genau an und lies dir die Geschichte dazu durch

Ausmalbild

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz