Kategorien &
Plattformen

Neumessdiener 2021

Neumessdiener 2021
Neumessdiener 2021
© Marika Antusak
© Marika Antusak
© Marika Antusak

In der Vorabendmesse am Samstag, den 10.07.2017 um 17:30 Uhr wurden unsereneuen Messdienerinnen Valentina Fann (Herschbach) und Lea Baum (Mähren)festlich eingeführt und in die Messdienergruppe der Katholischen Kirche St.Margaretha Herschbach aufgenommen. Im Aufnahmeakt stellten die zwei die “Sonne des Glaubens” vor, in der Gott alsZentrum steht. Mit Begriffen wie Hoffnung, Zuversicht, Vertrauen, Gelassenheit,
Freude, Geduld und Dankbarkeit wurde sich auf die Strahlkraft Gottes bezogen, dieJesus Christus in unserem Alltag hat, aber auch während der Ministrantenzeit. Dazubrachten die beiden neuen Messdienerinnen die Strahlenan die Sonne an. Dabei steht Gott als zentrales Element. Mögen uns seine Strahlen niemals verlassen.Passend zum Thema predigte Kaplan Moritz Hemsteg dazu und bedankte sich bei denbeiden neuen für deren Bereitschaft.

 

© Marika Antusak
© Marika Antusak

Messdienerleiter Jake Kaiser bedankte sich bei Valentina und Lea für derenSchritt in die Messdienergemeinschaft. Ein Dank ging auch an die Profimusiker Jörg Meudt an Orgel und Gesang sowie die Solisten Dorothea Noll-Feger. Einen besonderen Dank gab Jake Kaiser dann noch an Kaplan Moritz Hemsteg, der seit seinem Tun in der Runde der Messdienerleiter und Ausbilder es geschafft hat, das die Gemeinschaft dieser als auch die einzelnen Messdienergemeinschaften miteinander wieder mehr zusammen gewachsen sind. Unsere Messdienereinführung ist ein richtiger Schritt, das Gottes Reichweite unendlichist und die Messdienergruppe weiter wachsen kann.

Text Jake Kaiser

Einführung der Kommunionkinder 2020 als neue Ministrantinnen 

Am Samstag, dem 06.03.2021 wurden in der Vorabendmesse mit Kaplan Moritz Hemsteg die beiden neuen Ministrantinnen Hanna Neumann und Lina Kegler aus der Kommunionkinderschar 2020 feierlich  eingeführt.

Zusammen mit Messdienerleiter Jake Kaiser bereiteten sich die beiden in mehreren Übungsstunden auf die Dienste am Altar vor.

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

Im Gottesdienst stellten sich die neuen „Minis“ der Gemeinde vor. Zu ihren Texten entzündete ein Messdiener 7 Kerzen an einem Leuchter, symbolisch für die nun 22 Messdiener in St. Margaretha Herschbach. Zum anderen ging es um die “10 Gebote”,  die Thema der Schriftlesung und Ansprache von Kaplan Hemsteg waren. Jake Kaiser wünschte  den Neumessdienerinnen die Leuchtkraft der Kerzen bei ihrem Dienst am Altar und überreichte ihnen ein gesegnetes Kreuz und einen Bilderrahmen mit den 10 Geboten, ein Geschenk von Kaplan Hemsteg.

Jake bedankte sich bei Jannis Dasbach, der an der Orgel und mit seinem Gesang die Messe bereichert hat und bei allen, die zu diesem wunderschönen Gottesdienst beigetragen haben. Mit ihrem Beifall wünschten die Gottesdienstsbesucher den neuen Messdienerinnen alles Gute und Gottes Segen.

Text: Jake Kaiser

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

Neumessdiener 2019

Am Sonntag, dem 01. September 2019 um 10:30 Uhr wurden in der Sonntagsmesse fünf neue Ministranten in die Messdienerschar der Kirchengemeinde St. Margaretha Herschbach aufgenommen. Feierlich eingeführt wurden Laura Dziadek, Emilia  Wittmann, Frieda Kämmer, Hannah Wolters und Benedikt Göbel. 




 

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

Für die Dienste als Messdiener und den Aufnahmegottesdienst bereiteten sich die neuen Ministranten in mehreren Probestunden vor und nach den Sommerferien gemeinsam mit ihrem Ausbilder Jake Kaiser und den Oberministrantinnen Nathalie Dahlem und Lena Rittich vor. Jürgen Becker unterstützte die Gruppe für den Aufnahmegottesdienst.

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

Während der Aufnahmefeier lernten die neuen Ministranten Gegenstände kennen, die ein Messdiener während der Dienste am Altar verwendet. Diese stellten die älteren Messdiener vor. Dazu wurden passende Texte vorgetragen, zu denen die fünf "Neuen" jeweils mit einem kurzen Gebet antworteten. Danach beteten die Neumessdiener gemeinsam  vor der Gemeinde und bekamen im Anschluss ihre gesegneten Kreuze überreicht, die sie in Zukunft bei ihren Diensten tragen dürfen.

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

Ausbilder Jake Kaiser mit positivem Fazit: “Ich freue mich sehr die fünf Neumessdiener in unserer Ministrantenschar willkommen zu heißen. Wir hatten in den Messdienerstunden sehr viel Spaß miteinander. Bei den Fragen der Kinder habe ich  gemerkt, dass diese großes Interesse zeigten. Ich möchte mich ganz herzlich bei euch bedanken, über die Freude, die ihr uns damit gemacht habt. Ein Dankeschön gilt euren Eltern, die euch dabei unterstützen. Besonders danken möchte ich unseren beiden älteren Messdienerinnen Nathalie Dahlem und Lena Rittich, die mich während den Ausbildungsstunden unterstützt haben. Danke auch an Jürgen Becker, der uns bei der Vorbereitung auf die Aufnahme geholfen hat und an Pater Alexander Holzbach für den schönen Gottesdienst".

© St. Margaretha HerschbachNeumessdiener 2019
© St. Margaretha HerschbachNeumessdiener 2019

 

 

Willkommen im Kreise der Ministranten und Ministrantinnen des Kirchortes Herschbach, sowie der Pfarrei Liebfrauen Westerburg.

Wir wünschen euch Gottes Segen und viel Spaß in der Ministrantengemeinschaft!

 

 

 

Text: Jake Kaiser

Fotos: Miriam Kämmer und Matthias Wolters
 

 

Aufnahme der Neumessdiener 2018

Samstag , 25. August 2018, 17.30 Uhr

© St. Margaretha HerschbachNeumessdiener 2018
© St. Margaretha HerschbachNeumessdiener 2018

Großen Grund zur Freude hatte Pfarrer Hufsky und der Kirchort Herschbach, nach dem sich im Vorabendgottesdienst am 25. August 3 von 11 Kommunionkindern, Luisa Sabel, Clemens Benner und Zoe Hering, in die Schar der Ministranten aufnehmen ließen.

In vielen Proben wurden die Kinder vom Ministrantenteam, Jürgen Becker, Jake Kaiser und Nathalie Kegler auf ihren Dienst und die Aufnahme vorbereitet.

Der Aufnahmegottesdienst unter dem Motto “Der Schatz des Ministrierens” zeigte den Neuminis auf, welche Bedeutung die vielen Gegenstände haben, mit denen sie umgehen müssen.

Nachdem Sie ihr Aufnahmeversprechen abgelegt hatten, erhielten sie ein gesegnetes Kreuz und wurden eingekleidet.

Das Messdienerteam wünscht allen Neuminis viel Freude beim Dienst am Altar.

Herzlich Willkommen im Kreise der Ministranten und Ministrantinnen des Kirchortes Herschbach, sowie der Pfarrei Liebfrauen Westerburg. Wir wünschen Gottes Segen und viel Spaß in der Ministrantengemeinschaft!

Text und Bilder: Jürgen Becker und Jake Kaiser

  • Ein siebenarmige Leuchter ist ein Symbol der Israeliten, den Mose am Berg Sinai auf Geheiß Gottes angefertigt hat. Er symbolisiert das Licht, welches von Gott geschaffen wurde, es soll Leben spenden und Erleuchtung bringen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz