Kategorien &
Plattformen

evm belohnt soziales Engagement

evm belohnt soziales Engagement
evm belohnt soziales Engagement

Energiedienstleister spendet 3.000 Euro an zwei Westerburger Vereine

WESTERBURG. Die Sebastian-Stahl-Stiftung und der Förderverein der Liebfrauenkirche Westerburg freuen sich über Zuwendungen aus der „evm-Ehrensache“. Jedes Jahr unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) mit ihrem Spendenprogramm Vereine und Institutionen in der Region bei sozialen, kulturellen und gemeinnützigen Projekten. Als kommunales Unternehmen ist es der evm besonders wichtig, soziales und caritatives Engagement in der Region und besondere Initiativen vor Ort zu fördern. So auch in der Verbandsgemeinde Westerburg, wo die Sebastian-Stahl-Stiftung und der Förderverein der Liebfrauenkirche mit jeweils 1.500 Euro aus der evm-Spendenaktion belohnt wurden. Am Mittwoch (5. Oktober) übergaben Ulrich Botsch, Kommunalbetreuer bei der evm, und Klaus-Horst Schnorr als Vertreter der Netzgesellschaft in der evm-Gruppe gemeinsam mit Gerhard Loos, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, die Spende an die beiden Einrichtungen. Die Sebastian-Stahl Stiftung fördert das bürgerschaftliche Engagement zugunsten caritativer Zwecke und unterstützt zahlreiche soziale und kulturelle Einrichtungen  im Westerwald und darüber hinaus.

Auch der Förderverein der Liebfrauenkirche ist gemeinnützig tätig, und hat sich für das Jahr 2016 die Erneuerung von fünf Glasmalerfenstern in der Westerburger Liebfrauenkirche vorgenommen. In diesem Sinne kommt die Spende der evm genau richtig. Auch Bürgermeister Gerhard Loos bestätigt: „Soziale Institutionen wie die Sebastian-Stahl Stiftung und der Förderverein der Liebfrauenkirche sind auf Zuwendungen wie die der evm zur Umsetzung von gemeinnützigen Projekten angewiesen. Deshalb freue ich mich besonders, mit der Spende dieses lobenswerte Engagement nun unterstützen zu können.“