Kategorien &
Plattformen

Allerheiligen

Allerheiligen
Allerheiligen
© M. Antusak
© Marika Antusak
© Marika Antusak

Allerheiligen 2021

An Allerheiligen, Montag dem 1. November 2021 um 14.00 Uhr, wurden in der besonders gestalteten  heiligen Messe, zelebriert von Kaplan Moritz Hemsteg, an alle unsere Verstorbenen und im besonderen Gedenken an die Verstorbenen von 2021 gedacht. Marvin Diewock sorgte mit seiner Dudelsack - Musik und seiner schottischen Bekleidung für eine besondere Atmosphäre. 

Am Friedhof kamen noch viele Gläubige, die ihren Angehörigen an den Gräbern gedachten, zusammen.. Nach einer Andacht und einer beeindruckenden Ansprache von Kaplan Hemsteg segnete er alle Gräber.

© Marika Antusak
© Marika Antusak

Allerheiligen 2020

Die Menschen kamen am Friedhof in Herschbach zusammen, um ihren Angehörigen zu gedenken. Alle Sicherheitsmaßnahmen, wie Mundschutz und Abstandsregeln wurden von den Besuchern vorbildlich eingehalten.

Kaplan Hemsteg begrüßte alle Anwesenden, die zur Andacht gekommen waren.Matthias Herzmann bereicherte die Feier mit seinem Trompetenspiel und gab dem Gedenken an die Verstorbenen einen besonderen Rahmen.

 

 

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

 

Im Besonderen gedachte man den Verstorbenen, die seit Allerheiligen 2019 gestorben waren. Ihre Namen wurden vorgelesen und jedem eine Kerze entzündet.

 

Nach der Gräbersegnung und dem Schlusssegen konnten die Angehörigen das kleinen Holzkreuz, die Kerze und eine Rose zur Erinnerung mitnehmen.

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

Es gibt Tage,
da werden unsere Herzen still.
Stiller als sonst
nachdenklicher, besinnlicher,
da spüren wir uns selber ­-
anders, tiefer, bewusster!

Solche Tage sind jene,
wo wir der Toten gedenken
und unsere Verstorbenen ins Licht unseres Erinnerns rücken.

 

 

 

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach

An Allerheiligen, in einem besonders gestalteten Gedenkgottesdienst, erinnern wir uns nocheinmal mit den dazu eingeladenen Angehörigen und der Gemeinde der Verstorbenen.

Kreuze und Gedenkkerzen werden von den Angehörigen mit nach Hause genommen. Als Erinnerung, dass die Seele Heimat gefunden hat im göttlichen Licht, der grenzenlosen Liebe Gottes.

Für den Ortsausschuss, Jürgen Becker

© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha Herschbach
© St. Margaretha HerschbachFotos von Allerheiligen 2018

Allerheiligen 2018

Für jeden Verstorbenen von 2017 und 2018 wurden während dem Gottesdienst am 1. November 2018 eine Kerze angezündet und zum Kreuz gestellt. Beides konnten die Angehöhrigen nach dem Gottesdienst mitnehmen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz